Jul 27 2015

Profilbild von admin

Bei der Existenzgründung clever Geld sparen

Abgelegt unter Allgemein

Wer gründet oder plant ein Unternehmen zu gründen, wird sich auch schnell mit den vielen Kosten beschäftigen müssen, die auf einen zukommen. Gerade zu Beginn der Selbstständigkeit strotzen Existenzgründer meist vor innovativen Ideen, doch an Geld zur Umsetzung mangelt es oft.
Besonders für junge Startup-Unternehmer ist es deshalb ratsam vorab einen Finanzplan zu erstellen, um nicht von unerwarteten Kosten überrannt zu werden.
Bei der Auflistung der Ausgaben heißt es aber nun nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Es gibt trotzdem viele kleine Wege, um den ein oder anderen Euro bei der Existenzgründung zu sparen.
Zur Planung der zukünftigen Investitionen gehört auch eine gut überlegte Büroplanung.
Die Zahl der Anschaffungen an Mobiliar wird hierbei oft unterschätzt. Tische, Stühle, elektronische Geräte, wie Telefon und Drucker oder Büroutensilien wie Papier sind grundlegend damit Sie und Ihre Mitarbeiter die nächsten Jahre effektiv arbeiten können.
Achten Sie beim Kauf neben der Optik vor allem auf Komfort und Qualität, denn Sie werden in Zukunft voraussichtlich viele Stunden gemeinsam im Büro verbringen.
Neben qualitativen Aspekten gibt es auch einige gesetzliche Anforderungen im Bezug auf die zur Verfügung stehenden Flächen, die beim Kauf der Einrichtung bedacht werden sollten.
Ein falscher Ansatz mit dem Existenzgründer oft versuchen Geld einzusparen, ist das Verzichten auf notwendiges Mobiliar. Dabei wird außer Acht gelassen, dass eine vollständige und gut geplante Einrichtung Zeit bei Arbeitsabläufen einspart und Krankheiten reduziert.
Erstellen Sie für eine erfolgreiche Büroplanung zunächst eine Liste an Dingen, die für Ihr Unternehmen unbedingt erforderlich sind. Empfangen Sie zum Beispiel viele Kunden, ist es wichtig eine repräsentatives Besprechungszimmer zu haben und einen Empfangsraum, in dem sich jeder direkt willkommen fühlt.
Anhand der von Ihnen aufgestellten Rangfolge der notwendigsten Einrichtungsstücke, können Sie nun das Budget für das geplante Mobiliar festlegen.
Im folgenden Schritt heißt es, den Geldbeutel an der richtigen Stelle zu schonen.
Vergleichen Sie am besten online Preise für Büroeinrichtungen und nutzen Sie die Möglichkeit vom Kauf von gebrauchtem Inventar.
Um langwierige Lieferzeiten zu Umgehen lohnt es sich in lokalen Anzeigen zu stöbern und in der Nähe gebrauchte Einrichtungsstücke zu finden. Hierzu sind Webseiten wie zum Beispiel ebay-kleinanzeigen besonders hilfreich. Häufig lassen sich dort im Zuge von Geschäftsauflösungen richtige Schnäppchen finden. Achten Sie bei gebrauchten Möbelstücken aber trotzdem auf Qualität. Ausrangierte Büroeinrichtung von großen Konzernen wurde oft nur wenige Jahre genutzt und eignet sich deshalb besonders gut.
Zu Beginn sollten Sie sich bei der Suche nach passendem Mobiliar auf das notwendigste konzentrieren. Dabei ist es wichtig neben Schreibtischen, Regalen, Rollcontainern, Bürostühlen und elektronischen Geräten auch an Utensilien zu denken, die eine angenehme Arbeitsatmosphäre für Sie und Ihre Mitarbeiter garantieren. Mit Tapeten, Pflanzen, Bilder und Dekorationen schaffen Sie schnell und einfach eine freundliche Arbeitsumgebung.
Eine weitere Möglichkeit um die Investition der Büroeinrichtung so gering wie möglich zu halten, ist das Teilen der Anschaffungen innerhalb einer Bürogemeinschaft.
Alle Start-ups stehen zu Beginn vor demselben Finanzierungsproblem. Deshalb ist es ratsam zunächst ein Gemeinschaftsbüro anzumieten und somit die Anschaffungskosten von Inventar zu teilen.

Keine Kommentare

Okt 28 2014

Profilbild von admin

Sie wollen sich eine neue solide Existenz aufbauen? Sie suchen nach einem attraktiven Zusatzeinkommen?

Abgelegt unter Existenzgründungen

Wir bieten Ihnen dafür die richtige Basis.

Sie bekommen bei uns alles, was Sie für den Start in die Selbständigkeit brauchen.

 

Intensive Schulung – Marketingmaterial – Internetrepräsentanz – Gründungs-Coaching

 

Sie können sich vom ersten Tag an auf Ihr Geschäft konzentrieren. Die Aufbauarbeit haben wir bereits geleistet und stehen darüber hinaus jeden Tag mit Rat und Tat zur Seite.

 

Es kommt nicht darauf an, wie alt Sie sind oder welche Vorbildung Sie mitbringen. Sie sollten aber Freude daran haben, auf Menschen zuzugehen mit dem Ziel diesen Menschen zu helfen. Sie sind Botschafter für eine innovative, weltweit patentierte, wissenschaftlich abgesicherte, konkurrenzlose physikalische Gefäßtherapie.

Keine Kommentare

Sep 24 2014

Profilbild von admin

Bei der Gründung schon an Insolvenz denken?

Abgelegt unter Allgemein

Es klingt zunächst zwar etwas abwegig, doch sollte sich ein Existenzgründer über alle möglichen Schritte und Folgen schon frühzeitig Gedanken machen. Dazu gehört natürlich auch eine eventuelle Insolvenz, die freilich nicht nur die Folge einer fehlerhaften Gründung sein kann, sondern oft im Schlepptau von anderen Geschäftspartnern erfolgt, deren Insolvenz wiederum andere nach sich zieht.

pacemark-finance.eu

Keine Kommentare

Jul 20 2014

Profilbild von admin

Weiterbildungen für Web-Selbstständige: mehr als eine Formalität

Abgelegt unter Allgemein

Gründer und Unternehmenseigentümer benötigen theoretisch keinen formellen Abschluss, schließlich müssen sie keinen HR-Manager von sich überzeugen. Doch rein fachlich gesehen können Weiterbildungen viel bringen, besonders in modernen Online-Berufen wird das deutlich.

Keine Kommentare

Jul 15 2014

Profilbild von admin

Den richtigen Rechtsanwalt finden

Abgelegt unter Allgemein,Gesetzgebung

Jedem Gründer stellt sich früher oder später ein rechtliches Problem in seiner anlaufenden unternehmerischen Tätigkeit. Während Jungunternehmer naturgemäß dazu neigen, zunächst selbst eine Klärung des Problems zu finden, um keinen „unnötigen“ Kosten zu verursachen, wird spätestens nach der ersten negativ verlaufenen rechtlichen Auseinandersetzung doch ein Anwalt konsultiert.

Dabei geht es aber vor allem darum, nicht irgendeinen, sondern den richtigen Rechtsanwalt zu finden. Dabei ist „richtig“ in verschiedener Hinsicht zu verstehen. Natürlich sucht ein Existenzgründer zunächst einen Anwalt in seiner Nähe, da damit der Zeitaufwand für Anwaltsbesuche am geringsten gehalten werden kann.

Keine Kommentare

Jul 15 2014

Profilbild von admin

Verdacht auf Lohnfortzahlungsbetrug: Wie kommt man Lohnfortzahlungsbetrug der Mitarbeiter auf die Schliche?

Abgelegt unter Allgemein

Es ist die größte Schwierigkeit als Existenzgründer: Mit den unerwarteten Problemen umzugehen, die man als Privatperson nicht kennt und auch vorher als Arbeitnehmer selten oder nur am Rande mitbekommen hat. Gerade im Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Verhältnis kann es zu unerwarteten Differenzen kommen. Immer öfter zählt Lohnfortzahlungsbetrug zu einem dieser Probleme und gehört so zu den häufigsten Straftaten in der deutschen Wirtschaft. Wie Sie sich als Existenzgründer fragen, wie Sie mit dem Verdacht auf Lohnfortzahlungsbetrug bei einem Ihrer Mitarbeiter umgehen müssen, wird im Folgenden geklärt.

Keine Kommentare

Jul 15 2014

Profilbild von admin

Messehallen – überall auf der Welt

Abgelegt unter Marketing

Wer als Unternehmer viel auf Messen zu tun hat, steht oft vor der Entscheidung, ob jeder Messeauftritt selbst vorbereitet werden soll oder ob er diese Herausforderung lieber in externe Hände legt. Naturgemäß behalten Jungunternehmer zunächst meist alle wichtigen Aufgaben in eigenen Händen, teils wegen der Kontrollmöglichkeiten teils aus finanziellen Gründen.

Doch eine ganze Messehalle bereitzustellen, heißt eine große logistische Aufgabe zu bewältigen,  die kaum in der Hand einer einzigen Person – auch mit Assistenz – bewältigt werden kann. Dazu benötigt man verschiedene Handwerker und sonstige Dienstleister, die koordiniert werden müssen und zu dem gewünschten Ziel zu kommen. Wenn dies auch noch im Ausland in einer fremden Sprachen geschehen soll, sind die meisten Gründer mit ihrem Latein am Ende.

Keine Kommentare

Jun 16 2014

Profilbild von admin

Unternehmensgründung: Postwurfsendungen und Newsletter?

Abgelegt unter Marketing

Die Postwurfsendung als massenhafte Zustellung identischer Postsendungen an eine Empfängergruppe nervt die Verbraucher meistens statt sie zu unterhalten. Lohnt sich die Werbung auf dem Postweg trotzdem? Inwieweit können Gründer davon profitieren? Und wo liegt der Unterschied zwischen Werbung und einer Kundenbenachrichtigung?

Keine Kommentare

Jun 08 2014

Profilbild von admin

Versand im Internet: Schutz vor Manipulation

Abgelegt unter Allgemein

Immer mehr Menschen machen von der komfortablen Einkaufsmöglichkeit, Waren über das Internet zu bestellen, Gebrauch. Noch vor fünf Jahren machte der Versandhandel gerade einmal 7,3 % im Einzelhandel aus, heute sind es bereits 11,2 %. Davon fallen über 80 % auf den Internethandel zurück. Kein Wunder, warum immer mehr Existenzgründer einen eigenen Onlineshop eröffnen.

Keine Kommentare

Mai 14 2014

Profilbild von admin

Rechnungen schreiben – richtig gemacht

Abgelegt unter Organisation

Existenzgründer müssen oft zum ersten Mal in ihrem Berufsleben eine Rechnung schreiben. Jeder erwachsene Mensch hat schon tausende Male Rechnungen gesehen und – zum Leidwesen – auch erhalten. Doch wenn es darum geht, selbst Rechnungen zu erstellen, fehlen plötzlich grundlegende Kenntnisse, um überhaupt damit anzufangen.

Das passive Wissen ist einfach nicht aktiv vorhanden und kann so nicht einfach abgerufen werden. Doch für solche Startschwierigkeiten gibt es eine Reihe von Programmen, die dem Existenzgründer auf die Sprünge helfen  und den Fakturierungsprozess erheblich beschleunigen können.

Keine Kommentare

Mrz 28 2014

Profilbild von admin

Rabattkarten für Existenzgründer

Abgelegt unter Allgemein,Finanzierung

Jeder Gründer muss zu Beginn sehr sorgsam mit seinen finanziellen Mitteln umgehen. Deshalb ist er fast immer auf der Suche nach Einsparmöglichkeiten.

Da kommen auch Kundenkarten gelegen, die immer häufiger zur Festigung der Kundenbindung genutzt werden. Die Frage nach der Kundenkarte ist fast schon obligatorisch an jeder größeren Ladenkasse.

Doch stellt sich die Fragen, was solche Rabattkarten tatsächlich bringen, außer dass sie den Geldbeutel aufblähen. Ob sie nun Kundenkarte oder Payback-Karten und Rabattkarten genannt werden, das Prinzip ist immer dasselbe: Letztlich gibt es immer auf getätigte Umsätze einen gewissen Rabatt.

olga meier-sander - pixelio.de

olga meier-sander – pixelio.de

Keine Kommentare

Mrz 11 2014

Profilbild von admin

Reisekostenreform 2014: Was bedeuten die Änderungen für Existenzgründer?

Abgelegt unter Steuern

Mit dem Inkrafttreten der Reisekostenreform zum 1. Januar 2014 wurde das bisherige Reisekostenrecht vereinfacht. Die Gesetzesänderungen betreffen Arbeitnehmer, Arbeitgeber, selbstständige Unternehmer, Freiberufler und Existenzgründer gleichermaßen. Hier die wichtigsten Änderungen des Reiskostenrechts aus der Sicht von Unternehmern und Existenzgründern in einer kurzen Zusammenfassung:

 

Neue Begrifflichkeiten

Damit Sie als Existenzgründer Ihre Reisekosten steuerlich geltend machen können, müssen Sie – wie bisher auch – für Ihr Unternehmen zeitweise einer auswärtigen Tätigkeit nachgehen, nach der neuen Definition des Gesetzgebers heißt es außerhalb der Wohnung und der „ersten Tätigkeitsstätte“. Dieser neue Begriff ersetzt die bisherige Bezeichnung „regelmäßige Arbeitsstätte“ in der alten Fassung des Reisekostenrechts.

Keine Kommentare

Feb 27 2014

Profilbild von admin

Teamarbeit leicht aufstellen – mit dem richtigen Tracker

Abgelegt unter Allgemein

Immer häufiger werden Sie nun vor der Aufgabe stehen, in Ihrem Unternehmen Projektarbeiten durchzuführen, einfach, weil sich die Arbeitswelt dahingehend verändert hat, dass der Arbeitsplatz mobiler wird und viele Menschen eher feiberuflich arbeiten. Das heißt, dass oftmals Mitglieder auf der ganzen Welt zu der Arbeit beitragen. Für Sie stellt sich dann die Frage, wie Sie die Arbeit effektiv koordinieren können und sicherstellen können, dass alles den geregelten Weg geht. Die Antwort darauf liefern Projektmanagementlösungen, ganz besonders dabei aber Tracker.

Keine Kommentare

Feb 14 2014

Profilbild von admin

Wie den richtigen Rechtsanwalt finden?

Abgelegt unter Gesetzgebung

Als Jungunternehmer ist man schnell mit Problemen konfrontiert, die Privatleuten weitgehend unbekannt sind. Plötzlich gibt es Probleme mit Angestellten, erhält man eine Abmahnung wegen Verletzung gewerblicher Schutzrechte oder die Konkurrenz kopiert einfach die eigene Webseite usw..

Da man gerade als Existenzgründer leider nicht allwissend sein kann, ist guter Rat teuer. Man braucht einen Berater der die eigenen Interessen nachhaltig vertritt. Wie aber einen solchen Berater finden, wenn man aus dem eigenen Bekanntenkreis keine Empfehlung erhält?

Die Zeiten, in denen ein Rechtsanwalt alle rechtlichen Fragen für einen gelöst hat ist längst vorbei. Der Generalist ist in unsrer arbeitsteiligen Welt eher die Ausnahme geworden, da Fachwissen immer wichtiger wird. Deshalb sollte man am besten für spezielle Fragen sofort einen Fachanwalt hinzuziehen.

Keine Kommentare

Jan 30 2014

Profilbild von admin

Ein eigenes Haus für Existenzgründer?

Abgelegt unter Standortwahl

Ein wichtiges Kriterium für den Aufbau einer eigenen Existenz war schon immer die Standortwahl. Nach Klärung diese grundlegenden Frage ist schließlich zu entscheiden, ob man die notwendigen Geschäfts- bzw. Büroräume anmieten oder evtl. auch selbst erwerben soll.

Nur selten wird ein Gründer über so viel Kapital verfügen, dass er diese Räumlichkeiten als Eigentum erwerben kann. Doch in Zusammenhang mit einer Wohnimmobilie ergibt sich öfters eine günstigere Konstellation, da diese bereits unabhängig von der beruflichen Tätigkeit zum käuflichen Erwerb vorgesehen ist. Schließlich geht es dann nur mehr um die Erweiterung des ohnehin geplanten Investments.

Keine Kommentare

Jan 28 2014

Profilbild von admin

Originelle Unternehmenspräsentation

Abgelegt unter Corporate Identity,Marketing

Von vielen ist es ein Traum, sich selbstständig zu machen, der eigene Chef zu sein, ein eigenes Unternehmen zu besitzen. Der Weg dorthin, ist nicht leicht. Und wenn man erst einmal am Ziel angelangt ist, gilt es den Traum nicht zum Alptraum werden zu lassen. Oftmals reicht es nicht aus, seine Idee, sein Know-how oder die Produkte zu verkaufen, sie müssen vielmehr vermarktet werden. Der Unternehmer muss sich und sein Unternehmen nach außen so positiv wie möglich darstellen. Daher spielt die Präsentation des Unternehmens und damit verbunden die Schaffung einer starken Corporate Identity eine große Rolle.

Beweisen Sie Kreativität

Keine Kommentare

Jan 17 2014

Um die Altersvorsorge kümmere ich mich später

Autor: . Abgelegt unter Allgemein,Versicherungen

Businessman and man signing documentsExistenzgründer besitzen in aller Regel nur ein kleines Budget. Alle Verbindlichkeiten, die nicht gerade aktuell sind, werden gern verdrängt angesichts der ohnehin großen finanziellen Belastungen. So fällt auch die Altersvorsorge oft aus dem Fokus. „Das mache ich, wenn ich mal genug verdiene!“ denkt sich so mancher neue Unternehmer. Bei dieser Einstellung drohen allerdings schmale Renten und schlimmstenfalls echte Altersarmut.

Keine Kommentare

Dez 18 2013

Außenwerbung, Print & Co.: Kreativität braucht das Land

Autor: . Abgelegt unter Marketing

Aussenwerbung auf Autos

Aussenwerbung auf Autos – © pixelfabrik – Fotolia.com

Einer der wohl wichtigsten Bestandteile der Werbewirtschaft ist der Werbeträger. Werbeträger machen genau das, wonach sie klingen: die kreierte Werbung nach außen tragen. Es gibt unzählige Beispiele für Werbeträgerarten. Diese sind die vier meist genutzten:

  1. Printmedien wie beispielsweise Zeitungen und Zeitschriften (Tageszeitungen, Wochenzeitungen, Anzeigenblätter, illustrierte Zeitschriften, Publikumszeitschriften, Programmzeitschriften, Fachzeitschriften, Magazine etc.), elektronischen Medien (TV, Rundfunk)
  2. Elektronische Medien (TV/Rundfunk)
  3. Online-Medien (Suchmaschinen, Portale, Web-Kataloge etc.)
  4. Außenwerbung (z.B. Plakatwerbung)

Obwohl der technische Fortschritt und die immer höher werdende Nutzung des World Wide Web dazu führen das besonders die Online-Werbung einen regelrechten Boom erfährt, ist und bleibt die Außenwerbung die wohl älteste als auch bewährteste Form der Werbung.

Keine Kommentare

Nov 26 2013

Profilbild von admin

Werbeartikel für Jungunternehmer

Abgelegt unter Marketing

Existenzgründer sind gerade zu Beginn meist stark auf die Kundenakquise angewiesen. Deshalb sollte jede Maßnahme überprüft werden, welche der Kundengewinnung und/oder der Schaffung einer Corporate Identity dient, die eine spätere Kundengewinnung erleichtert.

Werbeartikel bei der Existenzgründung

Keine Kommentare

Nov 12 2013

Profilbild von admin

Kunden kreativ binden als Existenzgründer

Abgelegt unter Marketing

Quelle: tomwang,crestock.com

Quelle: tomwang,crestock.com

Eine Existenzgründung sollte immer gründlich durchdacht, organisiert und präzise kalkuliert werden. Ein professioneller Businessplan gilt diesbezüglich als unerlässlich, um optimal agieren zu können. Junge Unternehmer haben es gerade  in der Anfangszeit schwer, denn sie müssen nicht nur überzeugen, sondern sich zudem explizit von der Masse abheben und positiv auffallen. Auffallen durch  leichte, professionelle Provokation. Eine durchdachte, gute Geschäftsidee heißt noch lange nicht, dass diese erfolgreich umzusetzen ist. Erst ein durchdachtes
Marketing Konzept führt zum Erfolg, denn nur allein gute Produkte erzielen nicht den gewünschten Umsatz. Besonders in heutiger Zeit, in der Social Media den Alltag aller Bürger bestimmt, gelten professionelle Werbemaßnahmen als unumgänglich. Heute zählt nicht mehr nur noch der Wettbewerb der Preise. Heute zählt der Wettbewerb der Werte, welcher ein Unternehmen ausmacht. Die Tendenz hierzu ist steigend.

Keine Kommentare

Okt 30 2013

Profilbild von admin

Geschenkkarten und Tankgutscheine als steuerfreier Sachbezug

Abgelegt unter Steuern

Jeder Unternehmer, der Beschäftigte im Arbeitsverhältnis hat, überlegt sich, was er seinen Angestellten für Vorteile zukommen lassen und gleichzeitig eine Belastung mit Lohnsteuer und/oder Sozialversicherung vermeiden kann. Da geldwerte Vorteile in der Regel steuerpflichtig sind, bleibt meist nur der Blick auf steuerfreie oder pauschal besteuerte Sachbezüge.

In letzter Zeit ist als steuerfreier Sachbezug für Mitarbeiter insbesondere das Verfahren mit Geschenkkarten und Tankgutscheinen ins Blickfeld gerückt. Bis zur Freigrenze von 44,– € monatlich kann der Arbeitgeber eine solche Zuwendung steuerfrei an seine Mitarbeiter machen. Sollte das Sachgeschenk, z.B. eine Eintrittskarte oder Benzin, mehr wert sein, so kann dies durch einen Eigenanteil des Mitarbeiters ausgeglichen werden. Es ist allerdings wichtig, dass es sich um einen Sachbezug handelt und nicht um einen Zufluss in Geldform. Denn sonst geht der steuerliche Vorteil verloren.

Keine Kommentare

Okt 30 2013

Profilbild von admin

Banner für Gründer

Abgelegt unter Marketing

Wenn ein Gründer nicht ausnahmsweise einen ausreichenden Kundenbestand hat, so ist er schon von Beginn an darauf angewiesen, Kunden zu akquirieren und dies geschieht in der Regel durch diverse Marketingmaßnahmen.

Einer dieser Marketingmaßnahmen kann die Bannerwerbung sein. Bannerwerbung ist meist Werbung durch Werbebanner, oft auch in digitaler Form. Traditionelle Banner im Printbereich finden auch bei Gründern viel Anklang, da sie sehr flexibel einsetzbar sind und in allen Größenordnungen zur Verfügung stehen.

Keine Kommentare

Okt 28 2013

Profilbild von admin

Mit einem Bausparvertrag die Existenzgründung erleichtern

Abgelegt unter Finanzierung

Bausparkassen haben in Deutschland eine lange Tradition. Eine Bausparkasse ist ein spezielles Kreditinstitut, das insbesondere zur Wohnungsbaufinanzierung eingesetzt wird. Seit 1885 besteht in Deutschland diese Finanzierungsform, die gesetzlich im Bausparkassengesetz geregelt ist.

Gerade Existenzgründer müssen sich oft mit Finanzierungsproblemen auch bei Immobilien auseinandersetzen. Einerseits stellt eine Immobilie immer eine gewisse Sicherheit bei der Unternehmensfinanzierung dar, andererseits benötigt man aber zur Immobilienfinanzierung wiederum eigene Sicherheiten. Hier kann ein Bausparvertrag Gold wert sein.

Keine Kommentare

Okt 22 2013

Profilbild von admin

Den Messeauftritt verschönern

Abgelegt unter Marketing

Wer häufiger auf Messen ausstellt, muss sich überlegen, wie er seinen Messeauftritt ansprechend und werbewirksam zugleich gestalten kann. Dazu gibt es natürlich einen Reihe von Hilfsmitteln.

Wichtig ist neben der Werbewirksamkeit vor allen der schnelle auf und Abbau, da auf Messen meist wenig Zeit bleibt. Dabei sind insbesondere Werbezelte und Werbebanner hilfreich, die individuell gestaltet werden können und somit auch die eigene Corporate Identity herausstellen.

Werbezelte bieten Raum für viele Ausstellungsprodukte und sind als Faltzelte einfach zu handeln. Sie können  – genauso wie Werbefahnen – outdoorfähig bedruckt und grafisch gestaltet werden, so dass Funktionalität und Werbewirksamkeit Hand in Hand gehen.

Keine Kommentare

Okt 10 2013

Profilbild von admin

Patente und Warenzeichen bei Existenzgründungen

Abgelegt unter Allgemein

Auch wenn die Frage von Patenten und Warenzeichen bei Existenzgründer eher selten sein dürfte, so kommt es doch bisweilen vor, dass schon bei Gründungen umfangreiche immaterielle Vermögensgegenstände in das Betriebsvermögen eingebracht werden oder von dritter Seite käuflich erworben werden. Aber auch beim kontinuierlichen Aufbau solcher immaterieller Werte ist Planung angebracht, damit Gründern eine spätere Reue erspart bleibt.
Da Patente auch erhebliche steuerliche Auswirkungen haben können, sollte von Vorneherein auch die Steuerberatung für Existenzgründer beachtet werden.

Keine Kommentare

Sep 19 2013

Profilbild von admin

Tipps zur Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR)

Abgelegt unter Steuern

Wer in Deutschland als „natürliche Person“ seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, wird durch das Einkommenssteuergesetz (EStG) besteuert. Dies gilt aber auch für juristische Personen, beispielsweise Kapitalgesellschaften. Solche „Personen“ sind demnach unbeschränkt steuerpflichtig. Das Gesetz, welches am 8.10.2009 (BGBI. I S.3366) neu bekannt gemacht wurde und am 15.7.2013 geändert wurde, verschaffte dem Staat im Jahr 2011 beispielsweise 198 Milliarden Euro Einnahmen. Die wichtigste Form der Einkommenssteuer ist die Lohnsteuer. Es existieren jedoch auch andere Formen der Steuererhebung, etwa die Kapitalertragssteuer. In diesem Artikel bieten wir Erklärungen, Tipps und Ausfüllhilfen zu einem Teil der Steuererklärung: Der Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR).

 

Keine Kommentare

Sep 02 2013

Profilbild von admin

Tresore aus der Schweiz – wenn Sicherheit an erster Stelle steht

Abgelegt unter Webseite

Bei Existenzgründungen spielen Wertgegenstände im Allgemeinen nicht die wichtigste Rolle, doch auch in solchen Fällen kann – abhängig von der Brache – das Sicherheitsinteresse sehr hoch sein.

Bei allen Geldgeschäften, in den Bargeld eine Rolle spielt, oder beim Handel mit Edelmetallen kann auf die Sicherheit von Tresoren nicht verzichtet werden. Dabei gibt es sehr große Unterschiede in Qualität, Ausfertigung und Design.

Insbesondere aus dem „Bankenland“ Schweiz kommen qualitativ hochwertige Tresore, die weltweit Anerkennung finden.

Keine Kommentare

Aug 24 2013

Die net-m privatbank 1891 AG

Autor: . Abgelegt unter Finanzierung

Die net-m privatbank 1891 AG ist eine der ältesten Privatbanken in Deutschland. Bereits im Jahr 1877 gegründet, war die traditionsreiche Bank bis zum Jahr 1999 ausschließlich regional tätig und verstand sich als Universalbank mit einem breiten Produktspektrum. Den Beginn des neuen Jahrtausends nutzte das Traditionshaus, um sich zunächst mit einem interessanten Angebot im Wertpapiergeschäft außerhalb ihrer Heimatregion zu positionieren. Im November 2012 gelang dann der Schritt zur Direktbank. Seit diesem Zeitpunkt liegt der Schwerpunkt des Hauses auf standardisierten Bankdienstleistungen, die online angeboten werden. Der Kunde profitiert somit von schnellen und schlanken Abläufen, die mit Hilfe der innovativen Banking-App jederzeit angestoßen werden können.

Keine Kommentare

Aug 24 2013

Profilbild von admin

Die Rolle von Gewerkschaften im Betrieb

Abgelegt unter Organisation

Wenn im Frühjahr 2014 die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wieder einmal vor der Wahl stehen ihren ’Betriebsrat des Vertrauens’ zu wählen, sollten alle Beteiligten, Betriebsrat und Kandidaten, bestens vorbereitet sein. Das dafür zuständige Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) wirft trotz allen Feinschliffs für viele erhebliche Fragen auf, die bei falscher Beantwortung die Wahl der Interessvertreter möglicherweise in eine ungewollte Richtung lenkt. Die Anfechtung einer Wahl bis hin zur Neuwahl sind die Konsequenzen. Um Fehleinschätzungen, Verfahrensfehler und Unstimmigkeiten zu vermeiden, sollte im Vorfeld einer Wahl unbedingt das perfekte Angebot fachlicher Schulungen und Seminare in Anspruch genommen werden. Das Komplexe Thema ’Mitbestimmung des Betriebsrat’ ist zu weitläufig und kompliziert, als dass ein Kandidat unvorbereitet in ein so wichtiges Gremium gewählt wird. Eine Betriebsratsfortbildung (Angeboten von Weiterbildungsinstituten wie beispielsweise http://www.poko.de) ist im Sinne und zum Wohle aller nur zu empfehlen.

Keine Kommentare

Aug 24 2013

Profilbild von admin

Unternehmensgründung in Österreich

Abgelegt unter Existenzgründungen

Auch wenn die Grundlagen für eine Existenzgründung im deutschsprachigen Raum weitgehend identisch sind, gibt es in jedem Land Besonderheiten zu beachten, da sich die rechtlichen Rahmenbedingungen natürlich unterscheiden.

Zum einen stehen teilweise unterschiedliche Rechtsformen für Gründer zur Verfügung, zum anderen gibt es unterschiedlichen Fördermöglichkeiten für Existenzgründungen. Und selbstverständlichen hat jedes Land ein eigenes Steuersystem, das starken Einfluss auf den rechtlichen Rahmen der Gründung hat.

Gerade unter diesem Aspekt ist generell die Hinzuziehung eines Steuerberaters zu empfehlen, der die lokalen rechtlichen Grundlagen besonders gut kennt und evtl. auch auf Unterschiede bei ausländischen Gründern hinweisen kann. Aber auch unter den steuerlichen Beratern selbst gibt es unterschiedliche Angebote an Gründungsberatungen.

Keine Kommentare

Aug 23 2013

Die jüngste Direktbank Deutschlands – net-m privatbank 1891 AG

Autor: . Abgelegt unter Allgemein

Junger Banker

Junger Banker (© Fantasista – Fotolia.com)

Wie nur wenige andere Banken in Deutschland steht die net-m-privatbank 1891 für die perfekte Kombination aus Tradition und Innovation. Bereits im Jahr 1877 gegründet, gilt sie als eine der traditionsreichsten Privatbanken in ganz Deutschland. Doch gleichzeitig ist die net-m-privatbank 1891 die jüngste Direktbank des Landes. Seit kurzer Zeit ist das Traditionshaus auf Twitter vertreten, wer die Tweets auf der Seite in Twitter von net-m privatbank 1891 verfolgt, bleibt jederzeit über aktuelle Neuerungen informiert. Doch die net-m privatbank hat in der Welt des Online-Bankings noch mehr zu bieten.

Keine Kommentare

Aug 19 2013

Das Wirtschaftsportal www.business-on.de

Autor: . Abgelegt unter Allgemein

www.business-on.de

Das regionale Wirtschaftsportal business-on.de liefert täglich neue Informationen über die Unternehmen vor Ort. Firmenpräsentationen und spannende Interviews mit Führungskräften ergänzen das Angebot an sorgfältig recherchierten Artikeln über Steuern, Recht, Finanzen, PR und Marketing. Darüber hinaus erhält der Leser einen Einblick in die Welt der IT-Branche und lernt interessante Bücher und Termine kennen. Lifestyle-Themen und Restaurant-Geheimtipps runden das umfangreiche Informationsangebot ab.

Es gibt Artikel, die dem Leser einen besonders hohen Mehrwert bieten. Der business-on.de-Artikel über BWRmedia steht an der dritten Stelle der Beliebtheitsskala. BWRmedia ist ein Fachverlag, der umfassend über die Themen Recht und Wirtschaft informiert. Das seit über 15 Jahre sehr erfolgreich auf dem Markt agierende Unternehmen bietet dem Interessenten ein breites Spektrum verschiedener Publikationen. Wer sich in den Büchern, Magazinen und Nachschlagewerken informiert, ist immer auf dem neuesten Stand. Es wird unter anderem über die aktuellen juristischen Entwicklungen auf dem Sektor des Arbeitsrechts berichtet. Darüber hinaus zählen auch der Datenschutz, die Arbeitssicherheit, die Logistik und die Mitbestimmung zu den relevanten Themen. Die Publikationen sind von fachlich versierten Autoren verfasst. Bei den Chefredakteuren handelt es sich um anerkannte Experten. Ein unabhängiges Gutachtersystem überprüft die Angaben hinsichtlich der Richtigkeit. Das Angebot der Firma BWRmedia richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Vorgesetzte, aber auch an Mitarbeiter, die in einer verantwortungsvollen Position tätig sind. Die Informationstexte werden allgemeinverständlich aufbereitet. An den Veröffentlichungen arbeiten mehr als 30 kreative Köpfe. Jeder Mitarbeiter ist auf ein bestimmtes Fachgebiet spezialisiert.

Keine Kommentare

Aug 16 2013

Profilbild von admin

Von Anfang an richtig versichert

Abgelegt unter Versicherungen

Wer sich selbstständig machen will, der braucht beste Vorbereitung. Der Weg in eine berufliche Selbstständigkeit sollte gut geplant sein. Nicht nur die eigene Qualifikation muss stimmen, ein klarer Überblick über die richtige Zielgruppe muss vorhanden sein. Wem möchte ich das Produkt verkaufen? Was brauche ich alles, um meine Produkte richtig am Markt zu präsentieren? Wie sieht dieser Markt überhaupt aus? Die Lage der Firma, das äußere Erscheinungsbild und natürlich die Mitarbeiter sind ebenso wichtig. Ein Unternehmen zu gründen und zu führen ist keine Kleinigkeit. Sie verlangt dem neuen Selbstständigen viel ab. Umso wichtiger ist es, sich kompetent beraten zu lassen. Dazu gibt es neben Existenzgründungsinitiativen auch die Industrie- und Handelskammern, die informieren und nötigenfalls weitere Kontaktdaten übermitteln können. Einen besonderen Service gibt es bei den Kammern. Hier findet jeder Musterverträge, die dann den individuellen Anforderungen der eigenen Firma angepasst werden können. Ein Rechtsanwalt oder Notar unterstützt bei der Erstellung solcher Verträge ebenfalls.
Als Existenzgründer sollte man neben einem guten Businessplan, der auch bei Banken von immenser Bedeutung ist, eine professionelle Marketingstrategie besitzen. Nur wenn die potenziellen Kunden über das Unternehmen etwas wissen, können sie dort auch Produkte kaufen. Wer nicht bekannt ist, der kann auch nichts verkaufen. Aus diesem Grund ist eine gute Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, auch mit den digitalen Medien besonders wichtig.
Viele Existenzgründer machen sich über einen Punkt die wenigsten Gedanken, obwohl er so wichtig ist: das Thema Versicherung. Was braucht man als Jung-Unternehmer, was braucht der Betrieb, wie wichtig ist eine Betriebshaftpflicht oder ähnliche Versicherungen. Mit einer kompetenten Beratung findet man den richtigen Versicherungsumfang individuell auf das Unternehmen abgestimmt. Einen Vergleich der gängigen Anbieter finden Sie hier.

Keine Kommentare

Aug 06 2013

Profilbild von admin

Franchising – eine Alternative für Existenzgründer

Abgelegt unter Existenzgründungen

Wer sich selbstständig machen möchte, wagt einen großen Schritt. Das unternehmerische Risiko ist für den Existenzgründer beträchtlich, nicht jeder verfügt über das betriebswirtschaftliche Know-how, um ein Unternehmen nicht nur zu gründen, sondern auch auf dem Markt zu etablieren und erfolgreich zu führen. Eine gute Idee allein reicht nicht aus, um erfolgreich zu sein. Trotzdem träumen viele davon, ihr eigener Chef zu sein. Der Einstieg in ein Franchisesystem kann für Existenzgründer eine gute Alternative sein. Denn Franchise hat einige Vorteile im Vergleich zu einer normalen Existenzgründung.

Merkmale eines Franchisesystems

Keine Kommentare

Jul 18 2013

Profilbild von admin

Beglaubigte Übersetzungen als Gründungsprojekt

Abgelegt unter Existenzgründungen

Der Markt für Übersetzer und Dolmetscher ist schier unübersehbar geworden. Zahlreiche Berufsanfänger und bisher Angestellte drängen in diesen- zugegebenermaßen riesigen – Markt.

Im August 2011 fand die letzte Konferenz der International Federation of Translators (FIT) statt. Dort stellte das Marktforschungsunternehmen Common Sense Advisory die neuesten Entwicklungen auf dem globalen Markt für Sprachdienstleistungen vor. Die Branche kann weltweit ein Wachstum verzeichnen. Kennzeichnend ist jedoch die Steigerung im Europäischen Raum. Alleine in der Ukraine wird eine Steigerung von 470% angegeben. Wobei sich immer mehr klein- und mittelständische Betriebe am Markt tummeln.

Keine Kommentare

Jul 17 2013

Profilbild von admin

Messen zur Kundenakquise nutzen

Abgelegt unter Marketing

Wer öfters auf Messen zu tun hat und die Möglichkeiten der Werbung dort kennengelernt hat, ist sich der Werbewirksamkeit solcher Veranstaltungen schnelle bewusst. Doch sollte man den Messeauftritt sorgfältig vorbereiten, um dieses Potenzial auch richtig auszuschöpfen.

Dazu gibt es eine Reihe von externen Anbietern, welche die internen Bemühungen professionell unterstützen. Das A und O auf der Messe ist natürlich der Messestand. Der Auf- und Abbau desselben verursachen – je nach Größe und Qualität – erhebliche Mühen und Kosten.

Keine Kommentare

Jun 22 2013

Profilbild von admin

Outplacement und Existenzgründung

Abgelegt unter Existenzgründungen

Um ausscheidenden Mitarbeitern bei der Neuorientierung zu helfen, haben viele Unternehmen, die eine faire Trennung von Führungskräften anstreben, damit begonnen, externe Berater auf eigene Kosten zu engagieren, um diese Neuorientierung zu unterstützen.
Dabei wird zunächst die aktuelle berufliche und private Situation des Ausscheidenden näher betrachtet und die Karriereaussicht objektiv beurteilt. Diese Art der Karriereberatung kann sowohl auf Initiative des bisherigen Arbeitgebers als auch durch den Betroffenen individuell in Anspruch genommen werden.
Die Beratung im Falle von Outplacement bei www. muehlenhoff.com kann in eine Neupositionierung im Angestelltenverhältnis oder auch in die beruflichen Selbstständigkeit münden. Für den Betroffenen ist es auf jeden Fall wichtig, den Weg ins direkte berufliche Aus zu vermeiden, wenn die altersmäßigen Voraussetzungen dafür noch nicht gegeben sind.

Keine Kommentare

Jun 21 2013

Gute Gesprächsführung kann erlernt werden

Bild: © Stockbyte/Thinkstock

Bild: © Stockbyte/Thinkstock

Als Existenzgründer müssen Sie viele Gespräche führen und Meetings leiten. Dabei gilt es, Kunden und Geschäftspartner von Ihnen und Ihrem Konzept zu überzeugen. Eine zielgerichtete Gesprächsführung kann erlernt werden und wird Ihren Geschäftserfolg verbessern.

Keine Kommentare

Jun 19 2013

Moderne Geschäftsräume – der Faktor Mensch muss berücksichtigt werden

Autor: . Abgelegt unter Ausstattung,Standortwahl

© Patrick Ryan/Lifesize/Thinkstock

© Patrick Ryan/Lifesize/Thinkstock

Sensorische Rollos, zentral gesteuerte Klimaanlagen, modernste IT-Ausstattung und aufwendig designte Geschäftsräume sind schön und gut. Der Mensch hinter dem Schreibtisch sollte jedoch ebenfalls einen festen Platz im Büro-Konzept einnehmen.

Keine Kommentare

Jun 17 2013

Profilbild von admin

Beim Tanken sparen

Abgelegt unter Allgemein,Finanzierung

Die meisten Existenzgründer müssen von Anfang an auf jeden Cent achten. Deshalb gilt es, schon beizeiten Ausschau zu halten nach Vergünstigungen, die auch jeder Gründer in Anspruch nehmen kann.

Insbesondere Payback-Programme werben häufig auch um Berufsanfänger in der Hoffnung auf die spätere Entwicklung der Tätigkeit. Doch wo es eine große Auswahl gibt, ist auch eine entsprechende Sorgfalt bei der Auswahl anzuraten.

Keine Kommentare

Jun 05 2013

lexoffice für Gründer: Einfach – clever – mobil!

Autor: . Abgelegt unter Ausstattung,Rechnungswesen

Als Existenzgründer treffen Sie täglich Entscheidungen, die Ihren geschäftlichen Erfolg langfristig beeinflussen und haben dabei viele Baustellen gleichzeitig zu bewältigen. Buchhaltung gehört zu den Themen, bei denen Sie von Anfang an alles richtig machen können, wenn Sie auf das richtige Werkzeug setzen.

lexoffice für Gründer ist schnell, einfach und flexibel – eine ideale Lösung für alle, die sich lieber voll auf ihr Kerngeschäft konzentrieren möchten, als mit organisatorischen Abläufen zu kämpfen.

Keine Kommentare

Mai 29 2013

Profilbild von admin

Die Besonderheiten einer Berufshaftpflicht

Abgelegt unter Versicherungen

Gerade Existenzgründer haben es häufig nicht leicht, ihr Geschäft in dem Maße zu ordnen, dass sie ohne äußere Einflüsse in Ruhe arbeiten können. Einerseits steht das Fundament häufig für Jahre auf wackeligen Füßen, da Kundenbeziehungen erst aufgebaut und Charakteristika der Selbständigkeit verinnerlicht werden müssen, andererseits liegt das Augenmerk auf der persönlichen Finanzplanung, die nur dann in geregeltem Maße möglich ist, wenn das Geschäft ausreichend Ertrag abwirft.

Zusätzlich stecken enorme Risiken rechtlicher Natur in jeder selbständigen Tätigkeit, womit die Notwendigkeit einer Berufshaftpflicht in den Blickpunkt gerät. Wir geben Ihnen einen Überblick, was Sie von dieser Versicherung erwarten dürfen.

Keine Kommentare

Mai 27 2013

IMMOVATION AG – Die Immobilienspezialisten

Autor: . Abgelegt unter Allgemein

Geschäftsfelder der Unternehmensgruppe

Das Unternehmen IMMOVATION AG mit Sitz in Kassel hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2002 zu einem Spezialisten rund um das Thema Immobilien entwickelt. Zur Aktiengesellschaft gehören heute noch 12 weitere Gesellschaften, mit denen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit den Erfolg der Gruppe sichert. Hauptaugenmerk richtet die Firmengruppe auf den Ankauf, die Projektierung und Sanierung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Außerdem übernimmt der Immobilienspezialist das Bestandsmanagement der jetzt schon über 1.900 Wohn- und ca. 150 Gewerbeeinheiten.

Keine Kommentare

Mai 27 2013

Profilbild von admin

Erstellen Sie Ihren Businessplan selbst!

Abgelegt unter Businessplan

Viele Existenzgründer fragen sich, wie sie am besten (oder am leichtesten?) zu einem Businessplan kommen, den sie aus verschiedenen Gründen auf ihrem Weg in die berufliche Selbstständigkeit benötigen. Businesspläne können zur eigenen Kontrolle vor dem Eintritt in die Selbstständigkeit, zum Zwecke der Finanzierung durch Banken oder andere Geldgeber oder auch zur Beantragung von öffentlichen Fördermitteln erstellt werden. Auch wenn der Zweck der Erstellung oft einen Einfluss auf den Inhalt des Plans hat – insbesondere auf das Zahlenwerk -, so kann doch ein bestimmtes Gerüst festgestellt werden, das standardmäßig verwendet wird.

Keine Kommentare

Mai 27 2013

Profilbild von admin

Bürogemeinschaften und Co-Working-Spaces für Jungunternehmer

Abgelegt unter Allgemein,Organisation

Co-Working

Die Bürolandschaft hat sich in den letzten Jahren grundlegend geändert. Durch zahlreiche neue Existenzgründungen und Outsourcing-Tendenzen inspiriert, hat sich – aus den USA kommend  – eine neue „Bürokultur“ entwickelt. Insbesondere Freiberufler/Selbständige und Existenzgründer teilen sich so genannte Coworking-Spaces.

Norbert Schollum – pixelio.de

Dieser Trend  beruht zum einem auf dem Gemeinschaftsgedanken und zum anderen auf der Überlegung, dadurch Kosten – insbesondere bei Existenzgründern – zu sparen. Meist wird ein größerer Raum mit mehreren Schreibtischen/Arbeistplätzen belegt, so dass mehrere selbständige Unternehmer darin Platz finden können. Die Infrastruktur, wie Kopierer, Drucker, Küche, WC u.a. wird gemeinsam genutzt und oft auch vom „Vermieter“ gestellt, so dass größere eigene Investitionen für die Co-Worker wegfallen. Die Co-Working-Spaces stellen die – räumlich – engste Form der „Zusammenarbeit“ dar.

Keine Kommentare

Mai 27 2013

Profilbild von admin

CRM-Systeme auch für junge Unternehmen

Abgelegt unter Allgemein

Der Begriff CRM-System hat in letzter Zeit zunehmend an Bedeutung gewonnen. Das „Customer-Relationship-Management“ ist inzwischen insbesondere in der Telekommunikation oder bei anderen Dienstleistungen von Dauer oder dem Versandhandel, d.h. bei Dienstleistungen, die besonderen Wert auf die Pflege von Kundenbeziehungen legen, weit verbreitet.

CRM ist unternehmensintern eng mit dem Marketing verbunden und ist insbesondere im After-Sales-Management und im Handling von Beschwerden tätig. Ziel ist es, den Kunden mit seinen Problemen nicht allein zu lassen und ihm das Gefühl zu geben, dass immer jemend für ihn da ist. Gerade im Beschwerde-Management wurden in der Vergangenheit viele Fehler begangen, so dass Kunden oft das Gefühl hatten von unkompetenten Call-Center-Angestellten einfach schnell abgefertigt zu werden.

Keine Kommentare

Mai 26 2013

Inkasso-Dienstleistungen der Inkasso Organisation AG

Autor: . Abgelegt unter Finanzierung,Rechnungswesen

Wenn die Forderungen nicht bezahlt werden, wird immer häufiger ein Inkassobüro herangezogen. Sie können effektiv gegen die zunehmende schlechte Zahlungsmoral vorgehen und die angefallenen Schulden geltend machen. Ein renommierter Anbieter in diesem Bereich ist die Inkasso Organisation AG aus der Schweiz. Sie zeigt deutlich, wie entlastend solch ein Service sein kann und dass dieses Geschäft nicht anrüchig sein muss.

Seriös tätig für Kunden aus der Schweiz und dem umgebenden Umland

Die Inkasso Organisation AG hat ihren Sitz in Zug in der Schweiz und ist vor mehr als 35 Jahren gegründet worden, wodurch sie auf viele Erfahrungswerte zurückgreifen kann. Sie gehört nicht zu den schwarzen Schafen dieser strittigen Branche, sondern zählt zu den renommiertesten Anbietern in der Schweiz. Inkasso ist eine Dienstleistung bei diesem Unternehmen, weshalb eine ausgezeichnete Seriosität erreicht wird.

Keine Kommentare

Mai 25 2013

Profilbild von admin

Eine kostenlose Kreditkarte

Abgelegt unter Finanzierung

Schon schnell muss ein Existenzgründer – besonders wenn er über das Internet Anschaffungen tätigen will – in der Praxis feststellen, das es im Geschäftsleben ohne Kreditkarte nicht geht.

Kaum jemand liefert einem Neuling auf Rechnung und Vorauszahlung ist für einen meist liquiditätsschwachen Gründer auch kaum eine Alternative.

Keine Kommentare

Mai 23 2013

Profilbild von admin

Existenzgründerseminar für Autoren und Sprachmittler

Abgelegt unter Existenzgründungen

Die DEX GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und die Krug & Stüber GbR veranstalten am 14. Juni 2013 in München ein Kurzseminar München für (zukünftige) selbständige Autoren, Übersetzer, Dolmetscher und Sprachlehrer. Die Veranstaltung ist kostenlos, dafür ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Das Seminar gibt einen Überblick über die grundsätzlichen Fragen der Existenzgründung – von der Geschäftsidee bis zur ersten eigenen Rechnung – stets mit Blick auf die betreffenden Berufe.

Referenten sind Herr Reinhold Kuffer, der als Steuerberater/Wirtschaftsprüfer auch selbst staatlich anerkannter Übersetzer ist, sowie Herr Andreas Stüber, der sich seit Jahren mit speziellen Software-Lösungen, insbesondere für Autoren, beschäftigt.

Keine Kommentare

Mai 22 2013

Profilbild von admin

Die passende Kreditkarte: muss es eine Businesskarte sein?

Abgelegt unter Finanzierung

Um privaten von geschäftlichen Umsätzen zu trennen empfiehlt es sich auch beim bargeldlosen Zahlungsverkehr mit einer zweiten Kreditkarte zu arbeiten. Ob auf Geschäftsreise oder Einkäufe im Internet – es macht Sinn, Umsätze sauber zu trennen. Doch muss es hierfür auch eine Business Kreditkarte sein, oder reicht eine „normale“? In den meisten Fällen tut sie es. Es kommt jedoch darauf an, wo und wie (oft) sie zum Einsatz kommt.

Keine Kommentare

Ältere Einträge »

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogs Blogverzeichnis